Annette Hallström

Geboren: 1961 in München
Größe: 164 cm
Konfektionsgröße: 38/40
Figur: 55kg, schlank
Haare: rötlich-blond
Augen: braun
Schuhgröße: 38/39
Führerschein: PKW Kl 2
Gesang : Mezzosopran
Dialekte: Schwäbisch (Stuttgart), Münchnerisch, Bayrisch uvam
Videos: Schauspielervideos
Web: www.hallstroem.de

1986 Bühnenreifeprüfung in München
Aufnahme ZBF ( München, Frankfurt, Hamburg )

Freie Schauspielerin 1986 bis 1994, diverse Theater- und Filmengagements, Synchronsprecherin

Festes Ensemble: ab 1994 TATwort Improvisationstheater (Improschauspielerin, Improlehrerin, Business-SoftSkill-Trainerin, Konzepte, Geschäftsführung, Konzepterarbeitung, Sketche, Regie, künstlerische Leitung)

Besondere Fähigkeiten:

  • Dialekte ( U. a. Bayrisch, Schwäbisch, Sächsisch, Berlinerisch etc. ),
  • Akzente ( U. a. Schweizerisch, Englisch, Französisch, Amerikanisch etc.)
  • Improvisation
  • Comedy
  • Wandlungsfähigkeit, Typen
  • Schauspieler-Coaching
  • Konzeption (Sketche/ Szenen)
  • (Synchron-) Sprecherin
  • Coach, Trainerin für Persönlichkeitsentwicklung
  • Regie

TV- / Film (Auswahl)

FERNSEHEN/KINO: REGIE

Herbert und Schnipsi    Helmut Milz
Willi und die Wunder dieser Welt Arne Sinnwell
baff! Matthias Edlinger
Verkehrsgericht Heidi Ramlow
Die Anhalterin Norbert Kückelmann
Abgetrieben Norbert Kückelmann
Ohne Gewähr Uli Langguth
Unkraut Angie Neulinger
Streit um 3 Heidi Ramlow
XY ungelöst (13x) div.
April, April ( mehrmals ) div.
Crime TV ( mehrmals ) div.
SDR – Improcup 1997                                                                              

WERBUNG:
Club Bertelsmann Paul Harather

INDUSTRIEFILM:
Agip „Tutto Servizio“ ( Comedy) Guiseppe Matteo
Agip „Tutto Sistema“ ( Comedy) Guiseppe Matteo
Bitburger (Comedy) Guiseppe Matteo

FFH MÜNCHEN:
Ein Abend in der Stadt Dagmar Knöpfel
Talk nach vier Britta Sauer
Sonnenbrille Gerhard Kalb
Kaffee und Kuchen Joachim Weber

GESELLSCHAFT FÜR MEDIENBERUFE:
Tango Argentino Frank Wiedemann

Theater (Auswahl)

Seit 1994 TATwort Improvisationstheater 100te Improshows – auf der Theaterbühne, für Firmen, Veranstaltungen jeglicher Art

Theater Scaramouche, München Der eingebildete Kranke ( Moliere ) | Nebenrolle
Regie: Elisabeth Vondrak

MetAMORphosen ( nach Ovid ) | Hauptrolle
Regie: Renate Haen

Dantons Tod ( G. Büchner )  |  Nebenrolle
Regie: E. Vondrak

Reigen ( A. Schnitzler )  | Hauptrolle
Regie: E. Vondrak

Der Menschenfeind ( Moliere )  |  Hauptrolle
Regie: E. Vondrak

Was Ihr wollt ( Shakespeare )  |  Hauptrolle
Regie: E. Vondrak

Bad. Landesbühne Bruchsal Das Märchen vom starken Hans  |  Hauptrolle
Regie: Marcelo Diaz ( H. M. Merkel )

Leonce und Lena ( G. Büchner )  |  Nebenrolle
Regie: Lothar Maninger

Tourneetheater “ die scene” Top Girls ( C. Churchill )  |  Hauptrolle
Regie: Steven Tree

Warte, bis es dunkel ist ( F. Knott )  |  Nebenrolle
Regie: Dietmar Pflegerl

Regie für Kabarett und Theater

Als Regisseurin interessiert mich vor allem die Stimmigkeit von Dramaturgie und Figuren. Tempo, Rhythmus, Wahrhaftigkeit, Zwischentöne, die Gleichzeitigkeit von „komisch“ und „tragisch“, der Mut zum ganz eigenen Ausdruck. Ich inszeniere nicht mein Konzept, ich inszeniere die Schauspieler, die Geschichte, das menschlich Wesentliche.

Meine Stärken sind sensible und exakte Schauspielerführung, ein instinktives Gespür für Dramaturgie und dafür „was funktioniert“ sowie die Freude daran, den/die Schauspieler zu persönlichen Höchstleistungen und unkonventioneller Darstellung zu motivieren.

Ebendiese Arbeit leiste ich auch als Coach auf dem Set, wenn es darum geht, Schauspieler schnell, authentisch und „gefühlsecht“ in ihre Rolle/ihre Emotion zu bringen.


2014 Kabarettregie Björn Pfeffermann „Meine Kresse – Ein Mann sieht grün“

2013 Theaterregie „My Name is Peggy“ mit Sibylle Zillner, München

2010 Kabarettregie Björn Pfeffermann „Björn Out“

2007 Kabarettregie Björn Pfeffermann „Glückspilzvergiftung“